Empfehlungen

  1. Speichern Sie die Daten auf mehreren Datenträgern.
  2. Die Festplatten sind Geräte für zeitweilige Datenspeicherung. Früher oder später fallen sie aus.
  3. Bei merkwürdigen Geräuschen: Klacken, Piepsen, Brummen etc. übertragen Sie umgehend die wichtigsten Daten auf einen anderen Datenträger, oder  besser schalten Sie den Komputer aus und bringen Sie die Festplatte zu einem Fachmann.
  4. Wenn Windows öfter mit chkdisk startet, speichern Sie Ihre Daten auf einem anderen Datenträger. Es ist möglich, dass defekte Sektoren auftreten.
  5. Überfüllen Sie nicht die Speicherkapazität.
  6. Vertrauen Sie nur fachmännischer Hilfe.
  7. Machen Sie keinen Gebrauch von Programmen für Datenrettung, die Sie nicht kennen. Es ist durchaus möglich, dass Sie “das Kind mit dem Bade ausschütten“.
  8. Bei Festplatten über 120 GB, die bei mehr als 7 200 Umdrehungen funktionieren, empfiehlt es sich für zusätzliche Lüftung zu sorgen.
  9. Benutzen Sie nur hochwertige Komputerkomponente – besonders anfällig ist der Netzteil.
  10. Wenn eine Datei gelöscht wird oder verlorengeht, sollten Sie die Arbeit am Computer einstellen (sonst kann an demselben Sektor eine andere Datei gespeichert werden) und unverzüglich einen Fachmann aufsuchen.